Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Dürr EcoDryScrubber gewinnt PACE AWARD 2010

Bietigheim-Bissingen, 26. April 2010 – Bereits zum dritten Mal hat der EcoDryScrubber, das trockene Lackabscheidesystem von Dürr, einen Preis erhalten. Bei der 16. Verleihung der renommierten PACE AWARDS am 12. April in Detroit wurden innovative Technik und erhöhte Wirtschaftlichkeit ausgezeichnet.

Bereits 2009 konnte sich die Trockenabscheidung gleich zweimal mit Preisen schmücken: dem SURCAR Innovation Award in Paris sowie dem Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg. Aber nicht nur die Juroren dieser Wettbewerbe, sondern vor allem die Kunden sind von den Qualitäten des EcoDryScrubbers überzeugt.

Im Herbst 2008 führte Dürr sein innovatives System zur Abscheidung von Lack-Overspray ein. Seitdem wurde die umweltfreundliche Technologie weltweit für 25 Lackierlinien in zwölf Anlagen verkauft, umgerechnet also mehr als einmal pro Monat.

Der EcoDryScrubber setzt sich immer stärker am Markt durch. Das Trockenabscheidesystem, das Lack-Overspray ohne Verwendung von Wasser und Koagulierungschemikalien abscheidet, ist nicht nur der herkömmlichen Nassauswaschung in puncto Energieeffizienz, Kostenersparnis und Umweltfreundlichkeit deutlich überlegen, es stellt auch eine vergleichsweise einfache und darüber hinaus sehr sichere Technologie dar. Es gibt keine Zündquellen im Lackierbereich, keine Hochspannung und damit keinerlei Betriebsrisiken. Zudem ist der EcoDryScrubber nicht nur als Neuinstallation interessant, er ist auch leicht nachrüstbar: Im Brownfield benötigt der Einbau des EocDryScrubbers keine zusätzliche Fläche. Abgerundet werden die Vorteile durch die hohe Wiederverwertung der Prozessumluft von bis zu 95%. So verkleinern sich Zuluft- und Luftkonditionierungsanlagen, und die Wärmerückgewinnung erübrigt sich. Das Resultat sind bis zu 35% kleinere Anlagenquerschnitte und bis zu 60% weniger Energieverbrauch in der Spritzkabine.

Waren es im Oktober 2009 noch vier verkaufte EcoDryScrubber-Anlagen, so ist die Zahl bis März 2010 sprunghaft auf zwölf angestiegen. Zu den Anlagen bei Rehau in Deutschland und Südafrika sowie bei VW Chattanooga in den USA kamen unter anderem Aufträge von Daimler Kecskemet in Ungarn, FAW in Chengdu und SGM in Yantai, China, sowie zwei Umbauaufträge von einem europäischen Premiumhersteller hinzu.

„Wir freuen uns über den Erfolg des EcoDryScrubbers, nicht zuletzt weil wir in kürzester Zeit eine sehr hohe Marktdurchdringung erreicht haben. Dies zeigt, dass die Zeit reif ist für ein einfaches System, das überall auf der Welt unabhängig vom Klima und der Art des verwendeten Lacks eingesetzt werden kann“, so Dirk Gorges, Vertriebschef des Geschäftsbereiches Paint and Final Assembly Systems bei Dürr.

Die PACE (Premier Automotive Suppliers Contribution to Excellence) Awards stehen unter der Schirmherrschaft von Automotive News, Ernst & Young und dem Transportation Research Center. Eine unabhängige Jury zeichnet herausragende Innovationen von Automobilzulieferern und -ausrüstern bei der Entwicklung neuer Produkte und Prozesse aus.