Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Dürr baut Lackiererei für neues Mercedes-Benz Werk in Ungarn

Bietigheim-Bissingen, 23. Februar 2010 – Dürr baut als Generalunternehmer die Lackiererei für das neue Mercedes-Benz-Werk im ungarischen Kecskemét. Der von Daimler erteilte Auftrag beläuft sich auf einen hohen zweistelligen Millionenbetrag.

 

Dürr wird in Kecskemét unter anderem sein in der Zulieferindustrie bereits bewährtes Lackabscheidesystem EcoDryScrubber installieren. Daimler ist bereits der vierte Automobilhersteller, der sich für diese innovative Technologie entscheidet.

Zudem liefert Dürr, erstmalig nach Ungarn, 30 Lackierroboter inklusive der Farbversorgung. Bei der Außenlackierung werden Roboter vom Typ EcoRP E033 zum Einsatz kommen, bei der Innenlackierung das Modell EcoRP L133 und der Lackzerstäuber EcoBell 2 mit Hochrotation. Weitere  Handlingroboter sind für das Öffnen der Hauben und Türen zuständig.  Zum Dürr-Lieferumfang gehören neben dem Nahtabdichten und der Hohlraumkonservierung auch die spritzbaren Akustik-Dämmstoffe.

Ralf Dieter, Vorsitzender des Vorstands der Dürr AG: „Der Auftrag ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Investitionen der Automobilindustrie wieder anziehen. Vor allem in China, Brasilien und Indien erwarten wir im laufenden Jahr größere Auftragsvergaben verschiedener Hersteller.“

Die neue Lackiererei für Kompaktfahrzeuge der Marke Mercedes-Benz wird 2012 den Betrieb aufnehmen.