[Translate to Deutsch:] Cybersecurity

Informationen zum Ende des kostenlosen Support von Oracle Java

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie über wichtige Änderungen an der Java-Unterstützung von iTAC informieren, die im Januar 2019 in Kraft tritt. Oracle hat eine erhebliche Änderung an seinen Supportrichtlinien für Java vorgenommen, die sich auf die von iTAC verwendeten Java-Versionen und -Updates auswirkt.

Prinzipiell muss zwischen Java 8 und neueren Versionen von Java unterschieden werden. Bis einschließlich Java 8 bleibt die kommerzielle Nutzung des von Oracle bereitgestellten JDK bzw. JRE kostenlos, allerdings stellt Oracle ab Januar 2019 keine weiteren kostenfreien Updates (Bugfixes) mehr zur Verfügung.
Für alle Versionen ab Java 11 ist die kostenlose kommerzielle Nutzung durch die neuen Lizenzbedingungen ausgeschlossen.
Als Konsequenz aus den geänderten Lizenzbedingungen bietet Oracle seinen Kunden die Möglichkeit einer kostenpflichtigen Lizenzierung für Java an. Im Falle von Java 8 besteht die Möglichkeit, kostenpflichtige Updates zu erhalten.

Wie geht iTAC mit diesen geänderten Bedingungen um?
Grundsätzlich wird die Abhängigkeit von Java auf dem Desktop langfristig durch den Umstieg auf HTML5 aufgehoben werden. Dies bedeutet, dass die bisherigen Rich Clients durch HTML5 Web Technologien ersetzt werden. Java bleibt, vor allem auf dem Server, weiterhin eine strategische Komponente.
Für die aktuellen iTAC.MES.Suite Versionen inklusive dem kommenden Release 9.10 wird server- und clientseitig weiterhin Oracle JRE 8 mit dem letzten kostenfreien Update verwendet.
Ab dem Release 9.20 der iTAC.MES.Suite wird serverseitig die Zulu Java VM von Azul Systems verwendet, welche auf dem Open JDK basiert. Für die Zulu Java VM stellt der Hersteller Azul Systems Updates und Security Fixes bis März 2026 (Stand Jan. 2019) zur Verfügung.

Da dieses JDK keine Webstartfunktion mehr enthält, muss für den Support durch iTAC gewährleistet sein, dass auf einem separaten Rechner bei Bedarf ein Webstart-Client zur Fehleranalyse geöffnet werden kann. Sollte dies nicht gewährleistet sein, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung, um eine andere Lösung zu finden.
iTAC wird weiterhin alle Clients mit den aktuellsten kostenpflichtigen Java 8 Updates und Security Fixes von Oracle verproben. Falls Sie diese Updates oder Security Fixes einsetzen wollen, müssen Sie diese Lizenzen als Subscription im Oracle Store einkaufen.

Oracle gewährt kommerziellen Support bis März 2022 (Stand Jan. 2019)
Der Einsatz eines OpenJDK bei Rich Client Anwendungen wird von iTAC nicht unterstützt.

Quelle : https://www.oracle.com/technetwork/java/java-se-support-roadmap.html
 

keyboard_arrow_up